Community zur Selbsthilfe und Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens. Fettnapffreie Zone mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -
 
Autor Nachricht
mor
(Autistenbereich)

Es wird schon getrennt zwischen "Geimpften/Genesenen" und "Ungeimpften" auf dem Weihnachtsmarkt.

Zitat:
Im umzäunten Gastronomie-Bereich, in dem die Besucher Glühwein trinken und essen können, gilt die 2G-Regel, das heißt, dort haben nur vom Coronavirus Genesene und Geimpfte Zutritt. Im Händler-Bereich haben alle Besucher Zutritt, es gilt jedoch Abstands- und Maskenpflicht


2G und Weihnachtsmarkt

Wenn hier in meinem Wohnort auch dieses Jahr ein Weihnachtsmarkt betrieben wird und diese 2G-Regel herrschen sollte, hoffe ich doch mal, dass ich am Außenweg daran vorbeilaufen kann. Wenn nicht, müsste ich auf den Weg in die Stadt den Weihnachtsmarkt umkurven.

09.11.21, 16:28:48
Link
mor
(Autistenbereich)

Zitat:
In manchen Landkreisen ist die Sieben-Tage-Inzidenz auf Werte von 900 gestiegen. Gut 2700 Menschen liegen wieder auf Intensivstationen, in Sachsen ist die Vorwarnstufe erreicht, die Ungeimpfte quasi vom öffentlichen Leben ausschließt. Die Vizepräsidentin der Bundesärztekammer, Dr. Ellen Lundershausen, sagt, sie hätte nicht geglaubt, dass dies nun in einem solchen Ausmaß passiere. Sie ruft alle Ungeimpften auf, es sich doch noch anders zu überlegen: "Impfen ist das einzige Mittel! Impfen schützt uns vor den schweren Verläufen!"

Eine Impfpflicht hält die Medizinerin jedoch für verspätet, die hätte im Frühsommer kommen müssen. Jetzt helfe vor allem wieder, was schon zu Beginn der Pandemie galt: die AHA-Regeln.
Ich weiß noch, wie es wohl Anfang letzten Jahres war. Fast täglich (?) sollen die Zahlen der Neuinfektionen laut RKI in die Höhe geschnellt worden sein. Wenn man bei einer Grippe sagt "ja, Sie haben Grippe." Und dann heißt es, dass jetzt die Grippewelle ist.

Würde man dies bei dem Coronavirus machen, wie würde es dann heißen? Coronaviruswelle?

Für eine Impfpflicht zu spät


Zitat:
Angesichts der dramatisch steigenden Corona-Infektionszahlen ruft Bayern erneut den landesweiten Katastrophenfall aus. Ministerpräsident Markus Söder habe aufgrund "der aktuellen besorgniserregenden Situation in der Corona-Pandemie die Feststellung des Katastrophenfalls ab dem morgigen 11. November 2021 angeordnet", teilte die Staatskanzlei in München mit.


In Bayern soll wieder der Katastrophenfall festgestelt werden. Ich denke, da war letztes Jahr auch mal was wie ein Katastrophenfall in Bayern festgestellt worden, wenn ich mich recht entsinne.

Katastrohpenfall in Bayern

10.11.21, 17:02:27
Link
mor
(Autistenbereich)

Für unser Nachbarland Österreich gibt es im nächsten Jahr eine Impfpflicht, laut Artikel. Soweit ich darin erkennen kann, ist diese Impfflicht nicht auf eine bestimmte Berufsgruppe gerichtet. Daraus schließe, dass es für alle Österreicher eine Impfpflicht im nächsten Jahr gibt.

Dann ist die Frage, ob das Land Österreich überhaupt noch Besucher in ihr Land lässt.

Zitat:
Österreich geht wegen Corona erneut in einen Lockdown und wird im Februar eine Impfpflicht einführen. Das kündigte Bundeskanzler Alexander Schallenberg an. Österreich leidet unter einer massiven vierten Infektionswelle, die mit den bisherigen Maßnahmen nicht gebrochen werden konnte. Trotz aller Überzeugungsarbeit und Kampagnen hätten sich zu wenige Menschen impfen lassen, sagte Schallenberg. Daher werde es ab 1. Februar 2022 zu einer Impfpflicht kommen. "Wir wollen keine fünfte Welle, wir wollen keine sechste und siebte Welle", sagte er. Das Virus werde nicht weggehen, sondern bleiben.


Quelle
19.11.21, 11:14:55
Link
mor
(Autistenbereich)

Auch in Deutschland kommt das Thema Impfflicht zur Sprache.

Zitat:
Angesichts der dramatischen Corona-Lage hat sich SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach vorsichtig für eine Impfpflicht ausgesprochen. Man müsse anfangen, darüber nachzudenken, forderte er im TV-Angebot der "Bild"-Zeitung. "Ich würde das auf keinen Fall mehr ausschließen und tendiere dazu zu sagen: Das hilft uns jetzt nicht akut, aber wir müssen uns einer Impfpflicht nähern."

"Ohne Impfpflicht erreichen wir offensichtlich die Impfquote nicht, die wir benötigen, um bei der Stärke der Impfstoffe, die wir haben, und dem R-Wert der Delta-Variante über die Runden zu kommen", argumentierte Lauterbach. Der R-Wert gibt an, wie viele Menschen ein Infizierter im Schnitt ansteckt - und damit, wie schnell sich ein Virus ausbreitet.

[...]

Nach dem Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte sprach sich auch der Präsident des Deutschen Kinderschutzbundes, Heinz Hilgers, für eine Impfpflicht für Erwachsene aus - falls die Impfquote bis zum Frühjahr nicht entscheidend steigen sollte. "Ich persönlich bin dafür, dass man über eine Impfpflicht für Erwachsene berät und sie im Frühjahr dann auch beschließt, wenn die Impfquote so niedrig bleibt"

[...]

Der Präsident des Robert-Koch-Instituts, Lothar Wieler, äußerte sich abwägend. Die Impfpflicht sei "ein Mittel, und da bin ich ganz bei der Weltgesundheitsorganisation (WHO), das wir alle nicht wollen", sagte er am Sonntagabend im ZDF. "Es ist wirklich niemand, der gerne eine Impfpflicht haben möchte. (...) Aber wenn man alles andere versucht hat, dann sagt die WHO: Dann muss man auch über eine Impfpflicht nachdenken."


Quelle
22.11.21, 12:19:09
Link
mor
(Autistenbereich)

Zitat:
Man sei nun in einer Situation mit dieser Kombination aus unfassbar hoher Ansteckbarkeit der Delta-Variante und einer hohen Zahl derjeniger, die nicht impfwillig sind. "Da müssen wir tatsächlich die allgemeine Impfpflicht erwägen", sagt er. "Und die würde ich mittlerweile auch befürworten, denn wir bekommen sonst im nächsten Herbst schon wieder das gleiche Problem."

Neben Lauterbach haben sich weitere Politiker für eine allgemeine Impfpflicht ausgesprochen. So schrieb Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann von den Grünen in einem Gastbeitrag für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" gemeinsam mit Bayerns Regierungschef Markus Söder: "Eine Impfpflicht ist kein Verstoß gegen die Freiheitsrechte. Vielmehr ist sie die Voraussetzung dafür, dass wir unsere Freiheit zurückgewinnen." CSU-Chef Söder hatte sich wie auch andere Unions-Ministerpräsidenten schon vorher für eine Impfpflicht ausgesprochen.


Quelle
23.11.21, 05:16:47
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Zitat:
Der Chef der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Tedros Adhanom Ghebreyesus, äußerte am Mittwoch in Genf Bedenken zur Wirksamkeit der Booster-Impfung.

„Die Datenlage deutet darauf hin, dass die Übertragung vor dem Auftreten der Delta-Variante durch die Impfstoffe um etwa 60 Prozent reduziert wurde. Mit Delta ist dieser Wert auf etwa 40 Prozent gesunken“, so Tedros.

[...]

Dazu hatte sich vor einigen Tagen der Virologe Kekulé geäußert, der 2G in Anbetracht der neuen Erkenntnisse als “Teil des Problems” bezeichnete. Er sprach von einer massiven Welle der Geimpften.

Quelle

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
25.11.21, 12:26:57
Link
mor
(Autistenbereich)

Zitat:
Wer noch keinen digitalen Nachweis für seine Corona-Impfung hat, muss sich in Baden-Württemberg sputen: Der gelbe Impfpass reicht nach der neuen Corona-Verordnung für den Zugang zu sogenannten 2G- oder 2G-plus-Veranstaltungen nicht mehr aus, teilte das Sozialministerium am gestrigen Donnerstag mit. Impfnachweise müssen in digital auslesbarer Form vorliegen. Das soll "bis zu einem gewissen Grad mehr Sicherheit vor Impfpass-Fälschungen" bringen, erläuterte ein Sprecher.


Quelle

Zitat:
"Für Menschen, die kein Smartphone haben, kann der QR-Code auch einfach ausgedruckt mitgeführt werden."
Und wenn manche Menschen zb keinen Drucker haben würden?
26.11.21, 21:24:58
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Nun basieren diese Codes doch auf ǵenau diesen Impfpässen?

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
26.11.21, 21:47:09
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

zwinkern
Zitat:
Am 19.11.2021 kündigte der deutsch-schweizerische Verein „Sterbehilfe“ in seiner Pressemitteilung an, dass „Sterbehilfe nur noch für Geimpfte und Genesene“ gelte.

„Sterbehilfe und die vorbereitende Prüfung der Freiverantwortlichkeit unserer sterbewilligen Mitglieder gebieten menschliche Nähe. Menschliche Nähe aber ist Voraussetzung und Nährboden der Corona-Virusübertragung. Ab heute gilt in unserem Verein die 2G-Regel, ergänzt um situationsbezogene Massnahmen, wie zum Beispiel Schnelltests vor Begegnungen in geschlossenen Räumen…“

Quelle

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
29.11.21, 12:08:22
Link
mor
(Autistenbereich)

Zitat:
Kann die Politik 2G am Arbeitsplatz einführen?

Dies erscheint nicht ausgeschlossen. Die gesetzliche Einführung vom 2G am Arbeitsplatz würde für Arbeitnehmer allerdings eine faktische Impfpflicht bedeuten - sofern sie ihren Arbeitsplatz behalten und nicht arbeitslos werden möchten.
Und soweit ich weiß, gibt es in Deutschland noch keine gesetzliche Impfpflicht?

Zitat:
Sind Kündigungen Ungeimpfter auch jetzt schon möglich?

Zurzeit sind Kündigungen ungeimpfter Arbeitnehmer grundsätzlich nicht möglich. Da keine Impfpflicht und keine gesetzliche 2G-Regelung am Arbeitsplatz besteht, ist die Verweigerung einer Impfung auch keine arbeitsrechtliche Pflichtverletzung.

Eine 2G-Pflicht "durch die Hintertür" einzuführen, indem der Arbeitgeber ungeimpften Arbeitnehmern kündigt, ist also nicht möglich.

Hiervon gibt es jedoch einige Ausnahmen:

In Kleinbetrieben mit nicht mehr als 10 Arbeitnehmern und in der Probezeit genießen Arbeitnehmer keinen Kündigungsschutz. Arbeitgeber brauchen daher auch keinen Kündigungsgrund und könnten ungeimpften Arbeitnehmern ohne weitere Begründung kündigen.
Entscheiden sich Unternehmen, im Kundenverkehr 2G einzuführen, gilt dies je nach gesetzlicher Regelung auch für Arbeitnehmer mit Kundenkontakt. Verweigern diese Mitarbeiter die Impfung, muss der Arbeitgeber sie auf eine Stelle ohne Kundenkontakt versetzen. Ist dies nicht möglich, kommt eine betriebsbedingte Kündigung in Betracht. Eine solche Kündigung muss aber das absolut letzte Mittel sein und wird daher meist scheitern.

In seltenen Einzelfällen ist eine Kündigung somit auch dann möglich, wenn noch nicht offiziell 2G am Arbeitsplatz eingeführt wurde. Das ist aber die absolute Ausnahme.


Quelle
Gestern, 21:30:40
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Zitat:
Corona: 2G-Kontrolleure in Berlin müssen nicht geimpft sein

Bei Mitarbeitern der Ordnungsämter und bei der Polizei reicht ein negatives Testergebnis, um andere zu überprüfen.

Quelle

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
Heute, 12:47:49
Link
Gehe zu:
Technische Rechte (vorbehaltlich seperater moderativer Einschränkungen):

Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AN

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 2 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema: Perunica

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Hallo.
585 48514
11.12.16, 18:05:19
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag Religion
535 1116106
09.07.21, 14:33:42
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag Thread zur Beobachtung regimenaher Propagandamedien
296 747325
10.07.21, 09:17:46
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Archiv
Ausführzeit: 1.5464 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder